Montag-Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr Georgenstraße 35, 10117 Berlin

Nachhaltigkeit als Teil der Unternehmenskultur

Eine nachhaltige Dienstleistung zu erbringen, hat für mich im Wesentlichen zwei Aspekte:

Nachhaltigkeit im sozialen Miteinander


Das bedeutet für mich einen ehrlichen, fairen Umgang mit meiner Umgebung, sowohl im privaten wie im beruflichen Bereich. Ich bin davon überzeugt und lebe es, dass z.B. unvoreingenommenes, freundliches, faires und verlässliches Verhalten in irgendeiner Form zurückkommt, für gute Beziehungen sorgt und die Welt ein bisschen besser macht.

Für meine Beratung bedeutet das unter anderem, dass es nicht um den schnellen Abschluss und Provisionen geht, sondern um eine langfristig gute Kundenbeziehung. Konsequenterweise habe ich die Interessen meiner Kunden im Blick und rate auch mal von dem einen oder anderen Produkt ab.

Berücksichtigung nachhaltiger Kriterien bei der Geldanlage


Bei der Beratung zu nachhaltigen Geldanlagen geht es darum, neben Sicherheits- und Renditeaspekten auch individuelle Wertvorstellungen meiner Kunden zu berücksichtigen. Diese können ethischer, sozialer oder umweltrelevanter Natur sein und lassen sich mit der Investition oder bewussten Nicht-Investition in bestimmte Bereiche, Branchen, Länder oder Unternehmen umsetzen. Zu den am weitesten verbreiteten Strategien und Investmentansätzen gehören Ausschlusskriterien (z. B. Ausschluss von Waffen und Rüstungsgütern), Best-in-Class-Ansatz und nachhaltige Themenfonds (z. B. Erneuerbare Energien).

In einem Umfeld, in dem Nachhaltigkeit zum Mainstream wird, es keine allgemeingültigen Kritierien, äußerst unterschiedliche persönliche Auffassungen von “Nachhaltigkeit” bei Anleger*innen und noch nicht die gewünschte Transparenz über Nachhaltigkeitsansätze gibt, bleibt die Nachhaltigkeitsbewertung vieler Produkte (z. B. aktiv gemanagter Investmentfonds, ETF) eine Herausforderung. In jedem Fall bleibt kritischer Sachverstand gefragt und es genügt nicht, sich bei der Auswahl geeigneter Produkte blind auf Filter und Bezeichnungen wie “ESG”, “sustainable” u. s. w., Ratings und Siegel zu verlassen. Mehr dazu lesen Sie in einem Interview mit einem sehr geschätzen Kollegen aus dem Beraternetzwerk ökofinanz-21 finden Sie hier.

Mein persönlicher Beitrag zum Erhalt von Natur und Umwelt

Hierzu gehören beispielsweise:

  • sparsamer, ressourcenschonender Umgang mit Verbrauchsmaterial (z.B. Papier) durch überwiegend elektronische Kommunikation und Nutzung technischer Möglichkeiten (z. B. e-Signatur per Finance-App, Finance-Cloud) und Einrichtung eines persönlichen Zugangs für Sie
  • Verwendung von Umweltpapier
  • sparsamer Energieverbrauch und Nutzung von Ökostrom
  • Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, der Bahn und des Fahrrads für Reisen und Arbeitswege
  • Verzicht auf Flugreisen
  • weitgehender Verzicht auf unnötige Verpackungen bspw. aus Plastik, Mülltrennung und Nutzung von Recycling-Systemen
  • Berücksichtigung von Nachhaltigkeits-, Umwelt- und Tierwohl-Kriterien beim privaten und beruflichen Konsum
nachhaltige Geldanlagen

Altersvorsorge

Lohnt sich ein „Riester“-Vertrag für mich? Wie viel muss ich heute weglegen, um später finanziell entspannt zu leben? Geht Altersvorsorge nur mit Versicherungen? Was bekomme ich aus meiner privaten Rentenversicherung?

Finanzideen Berlin

Geldanlage

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn ich mein Geld nachhaltig anlegen möchte, also auch ökologische, soziale und Kriterien erfüllt sein sollen? Was kann ich tun, um meine Kinder später beim Führerschein, Studium finanziell zu unterstützen? […]

Nachhaltige Finanzberatung Berlin

Finanzplanung

Wie bilde ich finanzielle Reserven? Welche Versicherungen brauche ich? Wie kann ich für meine Kinder finanziell vorsorgen? […]

Nachhaltige Finanzberatung Berlin

Produktanalyse

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis? Fehlen wichtige Eigenschaften? Wie gut und passend sind meine Geldanlagen? Wie ist das Verhältnis von Ertrag, Kosten und Risiko?

Nachhaltige Finanzberatung Berlin

Immobilienfinanzierung

Welche monatliche Rate passt? Sollte ich lieber mieten oder kaufen? Mit welchen weiteren Kosten muss ich rechnen? Wie lange werde ich die Immobilie abbezahlen? Lohnt der Abschluss eines Forward-Darlehens?

Versicherugsmaklerin in Berlin

Familiäre Notfallplanung

Verfügungen und Vollmachten Einkommensabsicherung der Eltern Finanzielle Vorsorge für Kinder