Montag-Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr Georgenstraße 35, 10117 Berlin

Nachhaltigkeit

Der Begriff der “Nachhaltigkeit” hat für mich mehrere Aspekte: In Bezug auf Natur und Umwelt bedeutet Nachhaltigkeit für mich einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen im weiteren Sinne. Hierzu zählen neben allen Dingen, die die Natur hervorbringt auch Verbrauchsgegenstände wie z.B. Kleidung, Lebens- und Arbeitsmittel. Als Kind dieser Erde profitiere ich von den begrenzten Ressourcen und sehe mich in der Verantwortung nachfolgenden Generationen gegenüber. Daraus ergeben sich ein sparsamer und (umwelt-)bewusster Umgang mit Konsum, Verbrauchs- und Verkehrsmitteln.

Im sozialen Miteinander bedeutet “Nachhaltigkeit” für mich einen ehrlichen und fairen Umgang sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich. Ich bin davon überzeugt und erlebe es, dass ein ehrliches, faires und verlässliches Verhalten für gute Beziehungen sorgt und die Welt ein bisschen besser macht. In meinen Beratungen geht es nicht um das “schnelle Geld”, sondern um eine langfristig gute Kundenbeziehung. Konsequenterweise habe ich die Interessen meiner Kunden im Blick und rate auch mal von dem einen oder anderen Produkt ab.

Als Beraterin möchte ich wissen und darüber informieren können, wohin das Geld meiner Kunden fließt und welche ökologischen und sozialen Folgen ihre Anlageentscheidung hat.

Begriffe wie “Nachhaltigkeit”, “ESG”, “ethisch-ökologisch”, “Impact Investing”, “Nachhaltiges” und “Verantwortliches Investieren” sind allgegenwärtig. Nahezu jeder Versicherer und jede Fondsgesellschaft sind “nachhaltig” aufgestellt und waren es, so erscheint es, schon immer.

Hier sehe ich genau hin und hinterfrage – damit meine Kunden das gute Gefühl haben, dass sich ihre Werte und Vorstellungen in den gewählten Geldanlagen wiederfinden.

Einen Überblick über “Nachhaltige Geldanlagen” finden Sie hier